Header

Lehrwerkstatt
Maler

Der Malerpraktiker EBA schützt und verschönert durch Anstriche Innenräume und Gebäudefassaden. Er hilft bei Umbauten, Renovationen und Neubauten mit und ist vor allem im Team auf der Baustelle tätig:
•    Anstricharbeiten im Innen- und Aussenbereich. Bemalt Fassaden, Wände, Decken, Böden, Türen, Fenster und andere Gebäudeteile mit Farben und Lacken. Damit trägt er zum Schutz und zur Erhaltung von Bauwerken bei.
•    Auf der Baustelle ist er oft am Schluss an der Reihe, wenn die Küche bereits montiert und die Bodenplatten verlegt sind. Darum achtet er darauf, die Arbeiten anderer Baufachleute nicht zu beschädigen.
•    Bevor er mit dem Anstrich beginnt, stellt er das Material und die Geräte bereit, richtet die Baustelle, respektive das Magazin ein und stellt Leitern und Rollgerüste auf. Nicht zu streichende Bauteile deckt er mit Klebeband und Plastikfolie ab.
•    Die diversen Untergründe erfordern eine Vorbehandlung. Er kennt die Ursachen, die bei Beton, Stein, Gips, Holz, Kunststoff oder Metall zu Anstrichmängeln führen können und behandelt den jeweiligen Untergrund entsprechend vor: durch Schleifen, Grundieren, Spachteln, Entrosten, Isolieren, Aufhellen etc. Bei Renovationen kommt das Entfernen alter Anstriche dazu.
•    Zum Auftragen von Farben und Lacken wendet er verschiedene Techniken an: Streichen mit dem Pinsel, Rollen mit der Walze oder Spritzen mit der Pistole. Winklige Gegenstände wie Fensterläden behandelt er in der Werkstatt und taucht sie in ein Farbbad.
•    Bei seiner Arbeit setzt er Lösungs- und Verdünnungsmittel, Isolations- und Abdeckmaterial, Spachtel- und Füllmassen, Ablauge- und Schleifmittel, Klebstoffe etc. ein. Er setzt diese Produkte zweckmässig ein und sorgt für die umweltgerechte Entsorgung der Restmaterialien. Seine Werkzeuge, Geräte und Maschinen reinigt und pflegt er.
•    Er ist auch für das Aufziehen von Tapeten, das Verputzen von Fassaden sowie das Anbringen von Isolationen zuständig. Die ausgeführten Arbeiten hält er schriftlich in einem Rapport fest. Bei allen Arbeiten befolgt er die Vorschriften zur Verhütung von Unfällen, Berufskrankheiten, Vergiftungen und Bränden.

Anforderungen:

  • handwerkliches Geschick
  • praktisches Verständnis
  • körperliche Beweglichkeit
  • robuste Gesundheit
  • Sinn für Farben
  • Schwindelfreiheit
  • keine Allergien auf Lösungsmittel
Ausbildungstypen, VerlaufDauer
PraktikerIn Malerei 1 Jahr
MalerpraktikerIn EBA 2 Jahre
MalerIn EFZ 3 Jahre
contfoot