Header

Lehrwerkstatt
Forstpraktiker

Forstpraktiker/innen fällen, pflanzen und pflegen Bäume im Wald. Sie arbeiten unter der Anleitung ihrer Vorgesetzten und bauen Waldwege, sichern Hänge sowie Bäche.
Forstpraktiker/innen beteiligen sich an sämtlichen Waldarbeiten. Sie fällen, pflegen und pflanzen Bäume. Sie fällen mittels Motorsäge und Seilwinde Bäume, entfernen danach die Äste und schneiden den Stamm zurecht. Die Stämme werden anschliessend mit Schleppern oder Seilkränen zum Lagerplatz transportiert. Im Frühling und Sommer führen sie vor allem Pflegearbeiten in Jungwäldern durch. Damit Jungbäume gut wachsen können und genügend Licht haben, entfernen sie mit der Motorsense und der Motorsäge Unkraut sowie störende Sträucher und Bäume. Falls erforderlich, schützen Forstpraktiker/innen frisch gepflanzte Jungbäume mit speziellen Vorrichtungen, damit diese nicht von Rehen und Hirschen abgefressen werden.
Forstpraktiker/innen helfen auch, beim Bau von Waldwegen, beim Sichern von Hängen, beim Verbauen von Bächen und beim Erstellen von Lawinenverbauungen in den Bergen. Sie arbeiten häufig mit Äxten, Schäleisen, Spalthämmern und Keilen, jedoch hauptsächlich mit der Motorsäge. Die Arbeiten halten sie anschliessend in einem Rapport fest.
Bei Forstarbeiten ist das Unfallrisiko erheblich. Deshalb sind Forstpraktiker/innen bei der Arbeit aufmerksam und halten sich an die Vorschriften zum Gesundheitsschutz und zur Arbeitssicherheit. Sie bereiten die Arbeiten sorgfältig vor und treffen vor dem Fällen von Bäumen die nötigen Vorkehrungen: sie ziehen die richtigen Arbeitskleider an, wie zum Beispiel einen Helm, eine Schutzbrille und Handschuhe, und sie sichern die Waldwege mit Markierungen und Absperrungen. Dabei berücksichtigen sie die Grösse und den Schwerpunkt des zu fällenden Baums. Bei schwierigen Bedingungen arbeiten sie gemäss den Anweisungen der Vorgesetzten.
Forstpraktiker/innen sind zudem für die Wartung der Werkzeuge und Geräte verantwortlich. Sie schärfen zum Beispiel regelmässig die Motorsägeketten sowie reinigen und schmieren die Maschinen.

Schwerpunkt

  • Teamfähigkeit
  • Freude an der Arbeit im Freien
  • Ruhe und Kaltblütigkeit
  • Freude an der Arbeit mit Holz
  • Schnelle Reflexe
  • Physische Widerstandsfähigkeit
  • Organisationstalent
Ausbildungstypen, VerlaufDauer
Orientierungs- und Vorbereitungsjahr (OVJ) vor der beruflichen Grundbildung 1 Jahr
 
BBT-Anlehre 2 Jahre
Lehre mit EFZ 3 Jahre
contfoot